Ich habe es wieder getan ... Herrmann ist geweckt

..Kennt Ihr Herrmann  ???
Nicht ... na dann erzähle ich Euch mal wer Herrmann ist . Dieser Herrmann schläft den ganzen Sommer in unserer Tiefkühltruhe . Hält in der Tu...erschale sein Schläfchen .
Und wenn es draussen so richtig Nobvember ist und alles grau und schon adventlich wird ... dannn ... ja dann befreie ich die Schale aus dem Tiefkühler , stelle sie in die Küche und warte das "Er " wach wird .
Und so nach 1- 2 Stunden ploppt der Deckel hoch und ich kann die neue Herrmann - Saison einläuten ...
 und so sieht er aus .



Nicht sehr ansprechend , oder . Er blubbert so still vor sich hin . Natürlich ist er auch sehr anspruchsvoll . Nach dem Wecken möchte er ersteinmal umgerührt werden , damit auch alle Teile wach sind . Dann möchte er die nächsten Tage einfach nur auf dem Schrank stehen , etwas blubbern und jeden Tag einmal gefühlvoll gerührt werden .
Am 5 . Tag allerdings hat er Hunger . Ja Ihr lest richtig , der Kerl hat Hunger  , und zwar nach Mehl , Zucker und Milch .. , jeweils eine Tasse ------ hat er auch  bekommen .
Wieder auf den Küchenschrank  gestellt , und das Geblubbere geht fröhlich weiter ... Manchmal blubbert er so doll , das ein größeres Gefäß nötig wird , denn natürlich nimmt er zu bei dem Essen ...
Nach weiteren 5 Tagen  Blubbern und Rühren   ist dann der große Tag für Herrmann.
Er wird wieder mit Mehl Zucker und Milch gefüttert . Dann wird er in drei gleiche Teile geteilt ( er hat jetzt schon ganz schön an Menge zugelegt .
Ein Teil  verschenke ich , ein Teil wandert wieder in das Gefäß und auf den Schrank ... und  das andere Teil wird noch mit weiteren Zutaten aufgefüllt ( 3  Eiern ,  1 Backpulver ,  2 Tassen Mehl,  1 Tasse Zucker , 1 Tasse Milch und  1/2 Tasse  Öl ) ...
Ich muß Euch aber sagen , das dieser Kerl ganz schön anspruchsvoll ist . Er möchte im warmen Zimmer stehen  ( wir würden ja auch nicht im Kühlschrank wohnen , meint er  tse , tse ) .. und dann mag er kein Metall ( ne kleine Diva , oder ) ... er möchte nur mit einem Holz- oder Plastiklöffel gerührt werden ...
na klar ,wenn es sonst nichts ist  ....

Aber wenn man alles schön befolgt hat , dann entsteht das hier ....

 ... oder das hier ...  lecker ... sage ich Euch . Der Kuchen ist ganz saftig , schmeckt auch nach einigen Tagen noch sehr gut und läßt sich mit allen Varianten immer neu erfinden.

 Tja das war die Geschichte von Herrmann ... gibt sicher einige von Euch die ihn schon kennen , denn er macht ja immer seine Runde durch die gesamte Bekanntschaft . bestimmt ist er auch schon bei Euch gelandet .Ich mag Herrmann :)))
 Er beschäftigt mich natürlich ständig und irgendwann ist es dann auch gut ,  und wenn die kalte Jahreszeit zu Ende ist , dann wird der Teig wieder ingetu...ert  und wandert bis zum nächsten Backen in die Tiefkühltruhe .

Wenn Ihr das gerne mal nachbacken möchtet , es aber leider keinen Herrmann in Eurer Nähe gibt , dann schaut einfach mal ins Netz . Dort wird erklärt wie man den Grundteig ansetzt aus dem dann der Wander - Hermann entsteht . Ich hatte bisher immer Glück und konnte ihn über das Jahr retten .

Bevor ich Euch jetzt Tschüß sage , möchte ich  meine neuen Leser begrüße. Ich freue mich sehr das Ihr den Weg zu mir gefunden habt . Fühlt Euch wohl bei mir :))))
Hier gibt es von allem etwas ....

Einen schönen gemütlichen Novembertag mit vielen kleinen Kerzenlichtern wünsche ich Euch .
Herzliche Grüße
Antje



Kommentare

  1. Ah, ich kenne ihn! Aber es ist schon sehr lange her, als er bei mir zu Besuch war. Das mit dem Einfrieren wusste ich nicht. Sonst hätte er vielleicht auch überlebt. Denn irgendwann ist auch gut... das hast du gut ausgedrückt. Da werde ich gleich mal nach einem Rezept stöbern.
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Herrje, ich kenne Hermann auch und da auch ich nicht wusste das man ihn in den "Gefrierschlaf" legen kann, ist er irgendwann eingegangen. Aber lecker war alles was ich aus ihm gezaubert hatte.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, ich liebe Hermann! Der ist sooo lecker und immer wieder anders.
    Wusste gar nicht, dass er noch irgendwo unterwegs ist. Die Idee ihn zwischendurch einzufrieren ist genial.
    Sei lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Antje,
    Herrmann ist, glaube ich, mindestens 50 Jahre alt ;-))
    Als Kind konnte ich schon seine Bekanntschaft machen!
    Dein Post ist sehr lustig geschrieben!!
    Ganz, ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Antje,
    ich kann mich erinnern, dass meine Mutter auch schon mit Hermann gearbeitet hat und jeder in der Bekanntschaft einen kleinen Ableger davon bekam.
    Irgendwann war es dann vorbei und seitdem habe ich keinen mehr zu Gesicht bekommen.
    Aber das Endergebnis sieht wirklich lecker aus.
    Dir einen kuscheligen Abend und grüß mir Herrmann,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Antje!
    Ja, klar kenne ich den guten alten Herr Hermann ;-)
    Er schmeckt prima und seine Entstehung finde ich auch immer wieder sehr amüsant.
    Viel Spaß beim Backen...
    ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte noch nie einen. Aber der Kuchen sieht echt lecker aus :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Aber klar kenn´ Hermann liebe Antje!
    Du hast die Geschichte dazu wunderbar erzählt ..... Er schmeckt einfach toll !
    Hab noch einen schönen Abend und pass gut auf dich auf, gell?
    Ulli

    AntwortenLöschen
  9. Du weckst Erinnerungen an meine Kindertage, da gab es ihn bei Mama immer

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Antje,

    alle kennen Hermann, ich auch! Damals, in meiner Ausbildung, bekam ich Hermann von den Kantinenfrauen geschenkt! Ich wußte noch gar nicht was das war! Wenn ich mich richtig entsinne, habe ich ihn einmal gefüttert und dann abgebacken!

    Eine wunderschöne Erinnerung, hab ganz lieben Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Antje,
    also ehrlich ich glaube dieser Hermann kennt die Schweiz nicht!!!! Hab noch nie was von ihm gehört :-))) Aber er erscheint mir sehr interessant und schlussendlich auch noch lecker!!!!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Antje
    Gehört von Hermann habe ich auch schon - aber noch nie einen "beherbergt"! Ich glaube auch, dass er hier in der Schweiz noch ziemlich unbekannt ist! Aber das Resultat sieht lecker aus - neben mir steht eine Tasse Kaffee und ich stell mir jetzt einfach vor, dass ich herzhaft in ein Stück beissen könnte......
    Einen guten Tag wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht sowas von lecker aus.... ich würde am liebsten in den Bildschirm beissen.... ;o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich das Du mich besucht hast . Was wäre ein Blog ohne Kommentare :)))
Habt einen schönen Tag
Liebe Grüße
Antje

Beliebte Posts aus diesem Blog

ich habe geweißelt ... mit selbst gemischter Kreidefarbe

Oh ja , es gibt mich noch ...

Immer noch Sommer ... und Nettigkeiten